Fingerarthrose. Mögliche Behandlungsmethoden.

Die richtige Arthrose Behandlung lindert den Schmerz.

Eine Arthrose in den Fingern tritt meist in Schüben auf. Die Betroffenen leiden in der akuten Phase unter starken Schmerzen, die Gelenke können sich versteifen und sogar verformen.
Die Fingerarthrose kann durch eine Behandlung und die richtige Ernährung gelindert werden , eine Heilung ist jedoch in der Regel ausgeschlossen.

Durch die richtige Fingerarthrose Behandlung verhindert man, dass die Fingergelenke steif und unbeweglich werden.

Wichtiger Bestandteil der Therapie sind Medikamente und Salben. Bei schmerzenden Fingergelenken verordnet der Arzt zu Beginn einer Arthrose Behandlung zuerst eine Salbe, die lokal aufgetragen wird.

Sind die Schmerzen sehr stark oder hilft die Salbe nicht, so kann auch ein Schmerzmittel in Tablettenform eingenommen werden.

Diese Tabletten haben natürlich teils starke Nebenwirkungen und sind keine Dauerlösung.

Naturheilmittel können den Schmerz lindern.

Besser ist es da, auf naturheilkundliche Präparate umzusteigen oder diese zumindest auszuprobieren.

Sehr empfohlen wird beispielsweise die Teufelskrallenwurzel in der Arthrose Behandlung. Sogar klinische Studien wurden zu dieser Pflanze bereits durchgeführt. Präparate mit dem Inhaltsstoff der Teufelskralle haben bei der Arthrose Behandlung eine schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung.

Außerdem schwellen die Fingergelenke durch die Einnahme der Teufelskralle ab. Entsprechende Präparate zur Arthrose Behandlung können auch zusätzlich zu herkömmlichen Schmerzmitteln eingenommen werden. Die Dosis dieser Schmerzmittel kann dadurch häufig reduziert werden.

Spritzentherapie.

Wenn die medikamentöse Therapie als Teil der Fingerarthrose Behandlung nicht den gewünschten Erfolg bringt, kann der Orthopäde Injektionen, also Spritzen, in die Fingergelenke setzen.

Die Arthrose wird durch diese Behandlung zwar auch nicht geheilt, trotzdem wirkt z.B. gespritzte Hyaluronsäure entzündungshemmend und bewirkt zudem auch, dass den Fingergelenken wieder fehlende Gelenkschmiere zugeführt wird.

Ein weiteres Mittel, das während der Arthrose Behandlung in die Fingergelenke gespritzt werden kann, ist Orthokin. Das Besondere an diesem Präparat ist, dass es aus dem Blut des Patienten gewonnen und somit meist gut vertragen wird. Hier ist auch eine Langzeitwirkung zu erkennen.

Behandelte Patienten haben noch viele Monate bis Jahre weniger Probleme, wenn diese Injektionstherapie Teil ihrer Arthrose Behandlung war. Das aber wohl bekannteste Medikament, das zur Schmerzlinderung direkt in die Fingergelenke gespritzt werden kann, ist das Kortison.

Laser.

Eine Fingerarthrose kann aber auch durch den Einsatz des Lasers in mehreren Sitzungen therapiert werden. Der Laser regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an und bewirkt, dass die Schwellung an den Fingergelenken zurückgeht.

Durch diese Form der Arthrose Behandlung soll erreicht werden, dass die Schmerzen nachlassen und die Durchblutung gefördert wird.

Operation.

Helfen all diese Maßnahmen der konservativen Therapie nicht, ist der letzte Weg eine Operation. Dabei werden Knötchen und geschwollene Gelenkhaut entfernt. Teilweise müssen auch Gelenke versteift werden, so dass die jeweiligen Finger nicht mehr vollständig bewegt werden können.

Die Operation ist also wirklich der letzte Weg, wenn die Fingerarthrose schon massiv vorangeschritten ist.

Auch wenn es Ihnen gut geht. Bleiben Sie aktiv gegen Fingerarthrose.

Die Fingerarthrose tritt in Schüben auf. Daher ist auch wichtiger Bestandteil der Arthrose Behandlung die Therapie in der beschwerdefreien Zeit.

Im Rahmen einer Wassertherapie oder durch Kneten eines Softballes werden die Fingergelenke beweglich gehalten.

Spezielle Übungen zur Kräftigung der einzelnen Fingergelenke können während der Arthrose Behandlung durch einen Physiotherapeuten erlernt werden.

Das konsequente Üben in der Zeit, in der keine Schmerzen bestehen, ist wichtig, um das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern.

Denn je öfter die Fingergelenke massiv entzündet sind, desto mehr Knorpel wird abgebaut und desto früher verformen und versteifen die Fingergelenke.

 

 

1 Kommentar


  1. Schoene Webseite, ich komme sicher mal wieder vorbei.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.