Rhizarthrose. Symptome und Therapie

Rhizarthrose. Eine Arthrose des Daumensattelgelenks

In einem normalen Gelenk bedeckt Knorpel das Ende der Knochen und dient als Stoßdämpfer, um eine reibungslose, schmerzfreie Bewegung zu ermöglichen. Auch bei einer Rhizarthrose verschleißt diese Knorpelschicht, was zu einem direkten Kontakt zwischen den Knochen führt und Schmerzen und Deformierungen verursacht. Die Rhizarthrose ist die häufigste Form der Arthrose Finger.

Rhizarthrose, auch bekannt als Daumensattelgelenksarthrose, wird hervorgerufen durch einen fortschreitenden Verschleiß des Knorpels im Bereich des Daumensattelgelenkes.

Das Daumengrundgelenk, auch Trapeziometakarpalgelenk (TMC) genannt, ist ein sattelförmiges Spezialgelenk, das von einem kleinen Knochen des Handgelenks (Trapez) und dem ersten Daumenknochen (Mittelhandknochen) gebildet wird. Das sattelförmige Gelenk ermöglicht dem Daumen eine große Auswahl an Bewegungen, einschließlich nach oben, nach unten, über die Handfläche und die Fähigkeit zu kneifen.

Arthrose Finger unterteilen sich in weitere Bezeichnungen von Arthrosen. Weitere sind die Heberden Arthrose und die Bouchard Arthrose.

Typische Ursachen der Rhizarthrose

Die Rhizarthrose kann grundsätzlich in jedem Alter auftreten. Meist erscheint Sie aber erst ab einem Alter von 45 Jahren. Frauen in den Wechseljahren sind aber durch hormonelle Probleme öfter von Rhizarthrose betroffen. Hier scheint es aber so, dass es keine Seltenheit ist, dass noch weitere Fingergelenke von Arthrose betroffen sind, wie die kleinen Fingergeleneke.

Ursachen einer Rhizarthrose können sein:

  • altersbedingte Verschleißerscheinungen
  • erblich vorbedingt
  • Unfälle wie Stürze und Verrenkungen
  • Überlastung durch Arbeit und Sport
  • Hormonelle Umstellung (Wechseljahre)

Obwohl diese Art der Arthrose relativ häufig vorkommt, gibt es viele Menschen die keine signifikanten Schmerzen spüren.

Die Symptome einer Rhizarthrose

Auch die Rhizarthrose entsteht, wie Arthrose im Allgemeinen, zunächst meist schleichend. Wie stark die Schmerzen letztendlich sind, ist belastungsabhängig. Aber auch der individuelle Grad der Arthrose ist ausschlaggebend.

Typische Rhizarthrose Symptome sind:

  • Schmerzen des Daumens beim Zufassen und Greifen schwerer Gegenstände
  • Druckempfindlichkeit des Daumens
  • Kraftverlust und Steifheit
  • Verlust der Sinsibilität
  • Ballung zu einer Faust ist durch die Schmerzen deutlich geschwächt
  • generell Einschränkung der Beweglichkeit des Daumens
  • bei fortgeschrittener Rhizarthrose Schwellungen und Verformungen des Damens

Die Schmerzen schränken die Abspreizung, sowie die Kreisbewegung, beziehungsweise Drehbewegung des Daumens deutlich ein. Zum Beispiel beim öffnen eines Türschlosses mit Schlüssel.

Ein weiteres typisches Beispiel sind Probleme beim öffnen von Getränkeflaschen. Das Aufschrauben des Drehverschlusses der Flaschen wird schwieriger. Hier können nützliche Haushaltshilfen wie spezielle Deckel- und Schraubverschlussöffner helfen.

Diagnose

Die Diagnose wird durch Anamnese und körperliche Untersuchung gestellt. Hierbei werden wahrscheinlich schon die typischen Symptome offensichtlich. Druck und Bewegungen wie Verdrehen verursachen Schmerzen am Gelenk.

Ein Röntgenbild der Hand wird die Diagnose dann wahrscheinlich bestätigen.

Rhizarthrose Therapie und Behandlung

Sobald die Rhizarthrose auf dem Röntgenbild zu erkennen ist, kann die Diagnose sicher gestellt werden. Je nach Grad der Erkrankung gibt es verschiedene Therapieformen. Normalerweise wird mit der konservativen Therapie begonnen.

Die konservative Therapie kann beinhalten:

  • Ruhigstellung und Schonung des Gelenks und des Daumens. Die Ruhigstellung wird durch spezielle Bandagen/Schienen erreicht. Sie stellen das Daumengrundgelenk und das Daumensattelgelenk ruhig. Die Schienen sollten zu bestimmten Zeiten (nachts oder bei Belastung) getragen werden. Es sollte niemals zur Gewohnheit werden diese Schienen zu tragen, da auch Muskeln dadurch geschwächt werden
  • physikalische Therapien mit Kälte- oder Wärmeanwendungen können eine entzündungshemmende Wirkung haben
  • Salbenverbände (z. B.Voltarensalbe) können angelegt werden
  • nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) wie Diclofenac (Voltaren) oder Ibuprofen werden rezeptiert
  • Injektion mit entzündungshemmenden Medikamenten (Kortison, NSAR) in das Daumensattelgelenk

Eine Operation ist ein letzter Ausweg, da sich die Symptome oft langfristig stabilisieren können und durch die oben genannten nicht-chirurgischen Behandlungen kontrolliert werden können.

Rhizarthrose Operation

Wenn die konservative Therapie und medikamentösen Behandlungen keine oder nur geringe Erfolge bringen, ist es an der Zeit über eine Operation nachzudenken.

Bei einer Operation gibt es heutzutage schon mehrere Möglichkeiten. Welche Vorgehensweise bei einer Rhizarthrose Operation die richtige ist, muss natürlich der Arzt entscheiden.

Eine Operation bedeutet jedoch nicht mehr automatisch gleich eine Versteifung des Gelenks.

Wenn der Betroffene im alltäglichen Leben stark in seiner Funktionsweise eingeschränkt ist und andauernde Schmerzen hat, muss mit dem Arzt über eine Operation nachgedacht werden.

Verwandte Artikel

Die Heberden Arthrose

Die Bouchard Arthrose

 

5 Kommentare



  1. Bitte korrigieren in „http://www.arthrose-finger.de/die-rhizarthrose/“:
    „(… ) nüt[rz]liche Haushaltshilfen wie spezielle Deckel- und Schraubverschlussöffner h[e]fen.

    Auch die Ballung zur einer Faust ist durch die Schmerzen deutlich geschwächt.
    Rhizarthrose Therapie und Behandlung.

    Zunächst einmal wird ein Rönt[eg]nbild erstellt. (…)“

    Besten Dank!

    Antworten

  2. Dankeschön.
    Da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Ist hiermit korrigiert.
    🙂

    Antworten

  3. Bezüglich der Behandlung der Rhizarthrose fehlt mir hier die Kältebehandlung, die hilft sehr gut. Mehrmals täglich mit Ibuprofen salben ist gut, besser als Schmerzmittel einnehmen, die die Ursache nicht bekämpfen und auch noch den Magen belasten. Die Schiene hilft, besonders nachts.
    Nur nicht auf Nahrungsergänzungsmittel hereinfallen! Die Kosten nur Geld und helfen auch nicht. Weiterhin empfehle ich Schlagzeug zu spielen, die Stöcke werden kaum bewegt, der Daumen hat meistens die gleiche Stellung und der Rhythmus tut der Seele gut.
    Wer viel am PC arbeitet sollte sich eine entsprechende Tastatur und Maus besorgen, auch hier stundenweise die Schiene tragen hilft.
    Viel Erfolg bei der Therapie 😉
    Grüsse Vecky

    Antworten

  4. Hallo, ausgezeichneter Blogbeitrag! Ich bin gerade ganz zufällig auf deine Seite gestoßen. Mach weiter so!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.